Weiss Technik Home

Extrem. Stark. ClimeEvent!

Die neue Ära der Umweltsimulation.

Wenn es beim Testing so richtig extrem zur Sache geht, entscheiden sich Ingenieure auf der ganzen Welt für innovative Klimaprüfschränke von weisstechnik. Mit Leidenschaft entwickeln wir leistungsstarke Anlagen für zuverlässige und hochgradig reproduzierbare Messergebnisse. Und mit ClimeEvent geht eine Weltneuheit an den Start. Sind Sie bereit für die neue Ära? Dann entdecken Sie jetzt die vielen Vorteile und machen Sie sich selbst ein Bild von unserer neuesten Innovation.

ClimeEvent

Extrem starke Neuigkeiten. ClimeEvent!

Neue Ära. Neue Maßstäbe.

Mit ClimeEvent, der Weltneuheit von weisstechnik, werden Ihre Messergebnisse noch zuverlässiger und reproduzierbarer. Ein neues Kältemittel, das bereits heute die Norm von morgen weit unterschreitet, gewährleistet eine hohe Zukunftssicherheit und macht ClimeEvent höchst umwelt- und servicefreundlich. Optimierte Luftführung sorgt für die beste Performance in seiner Klasse. Mit der innovativen Bedienoberfläche WEBSeason® programmieren, steuern und überwachen Sie Ihre Prüfung jederzeit und überall – auch via Tablet und Smartphone.

Extreme Vorteile. ClimeEvent!

Die neue Generation der Klimaprüfschränke


Exterieur
Interieur
Steuerung

ClimeEvent bringt Sie extrem sicher in die Zukunft

In allen Klimaprüfschränken ClimeEvent wird das neue Kältemittel R449A verwendet. Der GWP-Wert von nur 1397 gewährleistet auch nach 2030 den sicheren Einsatz und das Kältemittel muss nicht ausgetauscht werden. Damit übertreffen wir schon heute die gesetzlichen Normen von morgen. Und machen das Testen für Sie zukunftssicher und höchst umwelt- und servicefreundlich.

Seien Sie bereit für die Zukunft

Zukunftssicher durch das neue Kältemittel R-449A

In den Klimaprüfschränken der Baureihe ClimeEvent kommt bereits heute das neue, umweltschonende Kältemittel R-449A zum Einsatz. Mit einem GWP-Wert von nur 1.397 verfügt dieses über ein äußerst geringes Treibhauspotenzial und erlaubt den langfristigen Betrieb der Anlage auch über das Jahr 2030 hinaus. R-449A bietet noch einen weiteren Vorteil: Dank seines geringeren GWP-Wertes sind weniger Dichtheitsprüfungen vorgeschrieben. Das reduziert den Serviceaufwand gegenüber R-404A und spart damit Zeit und Geld.

Extrem wichtige Fragen und Antworten zur F-Gas-Verordnung

Auswirkungen der Verordnung (EU) Nr. 517/2014

Frage

Seit wann ist die europäische Verordnung (EU) Nr. 517/2014 verbindlich?

Antwort

Seit dem 1. Januar 2015 ist die Verordnung (EU) Nr. 517/2014, auch bekannt als F-Gas-Verordnung, europaweit in Kraft getreten.

Frage

Worum handelt es sich bei der F-Gas-Verordnung?

Antwort

Das Ziel dieser Verordnung ist der Umweltschutz durch Minderung der Emissionen von fluorierten Treibhausgasen, unter anderem bei Kältemitteln.

Frage

Was wird durch die F-Gas-Verordnung festgelegt?

Antwort

Die F-Gas-Verordnung regelt die Emissionsbegrenzung, Verwendung, Rückgewinnung und Zerstörung von fluorierten Treibhausgasen und damit verbundene zusätzliche Maßnahmen.

Frage

Warum sind Betreiber einer Klimakammer von der F-Gas-Verordnung betroffen?

Antwort

Zur Kühlung von Klimakammern werden Kältemittel eingesetzt. Das sind fluorierte Kohlenwasserstoffe und unterliegen somit der F-Gas-Verordnung. Auch Betreiber einer solchen Anlage sind gesetzlich zur fachgerechten Umsetzung der Richtlinie verpflichtet.

Frage

Welche Kältemittel sind betroffen?

Antwort

Ein Klassifizierungssystem legt fest, welche Kältemittel aufgrund ihrer potenziellen umweltschädigenden Eigenschaften zu ersetzen sind. Bei Umweltsimulationsanlagen sind es die Stoffe R404A und R507.

Frage

Welche Bedeutung hat der GWP-Wert?

Antwort

Der GWP-Wert (Global Warming Potential) sagt aus, um welchen Faktor der Einfluss des Stoffs auf die Erderwärmung stärker ist als der von CO2. Man spricht hierbei vom CO2-Äquivalent.

Frage

Ab wann hat die Verordnung Auswirkungen auf Betreiber?

Antwort

Ab 1. Januar 2017 unterliegen alle Neu- und Bestandsanlagen den geänderten Vorschriften für Leckageprüfungen. Je nach CO2-Äquivalent des verwendeten Kältemittels kann eine Leckageprüfung vorgeschrieben sein – auch für kleinere Füllmengen.

Frage

Welche Regelungen gelten für Neuanlagen?

Antwort

Die Neuanlagen dürfen ab 2020 nur mit Kältemitteln mit einem GWP-Wert kleiner als 2500 befüllt sein. Hinsichtlich der Füllmenge gibt es seitens der Verordnung (EU) Nr. 517/2014 keine Einschränkungen.

Frage

Welche Regelungen gelten für Bestandsanlagen?

Antwort

Die Bestandsanlagen dürfen auch nach 2020 weiter betrieben werden, unabhängig vom verwendeten Kältemittel. Ab 2030 ist bei Bestandsanlagen im Servicefall eine Umstellung auf ein alternatives Kältemittel gefordert.

Frage

Welches Kältemittel wird in Klimaprüfschränken ClimeEvent eingesetzt?

Antwort

weisstechnik® verwendet in allen Klimaprüfschränken ClimeEvent das zukunftssichere und umweltschonende Kältemittel R-449A mit dem sehr niedrigen GWP-Wert von nur 1397.

Alles im Blick. Alles unter Kontrolle. Alles bestens.

Mehr Komfort und bessere Usability mit WEBSeason®.

• Modernes, dynamisches Design und Gestensteuerung für intuitive Bedienung
• Durch das Multi-User-Konzept können mehrere Nutzer gleichzeitig zugreifen, Benutzerrechte werden individuell vergeben
• Einfache Programmierung von Testabläufen und Schleifen
• Programmvorschau in Chart-Darstellung
• Weltweiter Zugriff, auch über Tablet und Smartphone

Sind Sie interessiert? Kontaktieren Sie uns

Füllen Sie bitte das Formular vollständig aus – wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.


Kontaktformular Weiss Technik



Sie haben Fragen, Wünsche, Anregungen zu unseren Produkten und Lösungen? Dann nehmen Sie einfach direkt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können!


captcha
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.